Versicherungsmakler Mirko Kother, der Makler in Lützen, Leipzig sowie im Burgenlandkreis

"Wenn Du den Wert des Geldes kennen lernen willst, versuche Dir welches zu leihen." Benjamin Franklin

Die Versicherungs- und Finanzkanzlei Mirko Kother ist seit über 25 Jahren in Lützen, Leipzig und Umgebung bekannt.  Mit Herz und Fachwissen berät und betreut sie ihre Mandanten zu den Themen Immobilien, Versicherung und Finanzen, Vorsorge und Vermögen.

Wir sind ein klassischer Versicherungsmakler sowie Finanzmakler und weder an eine bestimmte Versicherung, Bank oder Bausparkasse und deren jeweilige Produkte gebunden. Seit 1990 nutzen wir ein großes Netzwerk von Spezialisten in den Fachgebieten. Dadurch garantieren wir Unabhängigkeit und Qualität.

Unser Motto: „Service, Kompetenz, Vertrauen“ - Qualität ist kein Zufall!

Ich möchte mir gerne ausreichend Zeit nehmen, um die Dinge, die Ihnen am Herzen liegen, bei einer guten Tasse Tee gern auch Kaffee zu besprechen.

Vereinbaren Sie einen Termin – ich freue mich auf Sie!

 

Mirko Kother

 

Ihr Versicherungsmakler in Lützen, Leipzig und Umgebung                                         

Telefon: 034444 / 639 150 oder Mail:  mail@kother24.de                                                                                           


Gute Gründe für eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit

 

Mirko Kother Versicherungsmakler in Lützen
  • Umfassende und kompetente sowie fundierte Risikoanalyse ist der Beginn
  • Erarbeitung eines individuellen Konzepts um die Ziele zu erreichen
  • Beratung unter Berücksichtigung der persönlichen / betrieblichen Lebenssituation
  • Serviceleistungen wie Verwaltung und Betreuung bestehender Verträge, wie Versicherungen, Finanzierungen und Geldanlagen
  • Full-Service-Betreuung im Schadensfall
  • Regelmäßige Überprüfung des Versicherungsstatus auf Leistung, Aktualität und Notwendigkeit - Vertrags-"TÜV" von unseren Mandanten genannt
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich - im Vordergrund stehen die Bedingungen, die den Verträgen zu Grunde liegen 
  • Diskrete und vertrauensvolle Zusammenarbeit ist für uns selbstverständlich
 
Ihr Versicherungsmakler Mirko Kother  Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Hier finden Sie uns...


Wer oder was ist der Versicherungsmakler?

Wer ist der Versicherungsmakler?

Der Versicherungsmakler ist in erster Linie ein unabhängiger Vermittler von Versicherungsschutz im Interesse seines Auftraggebers. Er ist verpflichtet bestmöglichen Versicherungsschutz zu vermitteln.

Der Versicherungsmakler steht seinem Kunden ähnlich einem Anwalt zur Seite.

Der Versicherungsmakler verwaltet bei entsprechender Beauftragung sämtliche Versicherungsverträge seines Kunden und ist somit als Spezialist und Sachverständiger erster Ansprechpartner in allen Versicherungsfragen.

 

Der Beruf des Versicherungsmaklers ist eine gewerbliche Tätigkeit nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung und ist nach § 11 a Gewerbeordnung in das Versicherungsvermittlerregister eingetragen.

 

Die Hauptaufgaben des Versicherungsmaklers liegen in der optimalen Beratung des Versicherungskunden zur Vermittlung des bestmöglichen Versicherungsschutzes und umfassen je nach Beauftragung insbesondere folgende Tätigkeiten:

 

  • Die angemessene Analyse der Risiken des Versicherungskunden
  • Die Erstellung eines angemessenen Deckungskonzeptes
  • Die Vermittlung des bestmöglichen Versicherungsschutzes
  • Die Prüfung von Versicherungsscheinen und Prämienrechnungen
  • Die Unterstützung im Versicherungsfall (Schäden und Leistungen)

 

Was macht der Versicherungsmakler?

a) Risikoanalyse und Deckungskonzept

 

Der Versicherungsmakler erstellt eine angemessene Risikoanalyse, die eine eingehende Untersuchung und Bewertung der den Auftraggeber bedrohenden Gefahren umfasst, wobei insbesondere alle Existenz bedrohenden Risiken berücksichtigt werden. Auf Basis dieser Risikoanalyse erstellt er eine angemessene Lösung und Deckungskonzept. Der Auftraggeber entscheidet dann mit Hilfe des fachmännischen Rates Versicherungsmakler, welche Risiken versichert werden.

 

b) Gestaltung des bestmöglichen Versicherungsschutzes

Auf Basis des Deckungskonzeptes analysiert und bewertet der Versicherungsmakler die am Markt angebotenen Versicherungslösungen verschiedener Versicherer. Er achtet auf die Optimierung des Preis/Leistungsverhältnisses und empfiehlt jenes Produkt aus, das der individuellen Risikosituation seines Auftraggebers am besten entspricht. Zusätzlich zu den vom Versicherer dem Versicherungsvertrag zugrunde gelegten Bedingungen trifft der Versicherungsmakler gegebenenfalls mit dem Versicherer individuelle, auf die spezielle Bedürfnisse des Versicherungskunden abgestimmte Vereinbarungen.

 

c) Prüfung von Unterlagen

Der Versicherungsmakler überprüft den vom Versicherer übersandten

Versicherungsschein und die Richtigkeit der Prämienrechnung.

 

d) Schadensabwicklung

 

Der Versicherungsmakler berät und vertritt seinen Kunden auch im Schadensfall, führt die Verhandlungen mit dem Versicherer und betreibt die bestmögliche Durchsetzung der Ansprüche seines Kunden.

 

e) Controlling und Verwaltung

Der Versicherungsmakler prüft mit seinem Kunden dessen aktuelle Risikosituation. Ergibt sich auf Grund einer geänderten Risikosituation ein versicherungsrechtlicher Anpassungsbedarf, legt er dem Versicherungsnehmer entsprechend seiner Marktkenntnisse aktualisierte Vorschläge vor. Die fachmännische Überprüfung der aktuellen Risikosituation und der Versicherungsverträge durch den unabhängigen Versicherungsmakler ist eine Garantie für einen bestmöglichen Versicherungsschutz zu jeder Zeit.

 

Zusammengefasst die Vorteile für den Kunden:

Sachverständige Einschätzung

Prämienersparnis durch Markterkenntnisse

Unabhängige Beratung und Vertretung im Schadenfall

 


Finanz- und Versicherungs-News

Mit der Kasse richtig Kasse machen

Mit der Kasse richtig Kasse machenMillionen Krankenversicherte bekamen rund um den Jahreswechsel Post von ihrer Krankenkasse: Oftmals war der Tenor: Wir erhöhen in diesem Jahr die Zusatzbeiträge. Das bedeutet für Sie: Es wird teurer. Mit dieser Preiserhöhung müssen Sie sich allerdings nicht abfinden – denn auch der Wechsel der Krankenkasse wurde noch einmal merklich vereinfacht. Nutzen Sie den Anlass, um prüfen zu lassen, ob Sie bei Ihrer Krankenkasse Geld sparen können. ... [ mehr ]

Damit Zahnweh nicht im Geldbeutel schmerzt

Damit Zahnweh nicht im Geldbeutel schmerztEin Lächeln verzaubert den Tag, wussten schon die alten Chinesen. Besonders eines mit weißen und gesunden Zähnen. Doch für die beste Versorgung Ihrer Zähne reichen die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen selten aus. Auch wenn diese seit vergangenem Herbst bei der Kostenübernahme ein wenig tiefer in die Tasche greifen, bleiben Versicherte immer noch auf einem großen Teil der Kosten sitzen – vor allem dann, wenn sie für ihre Zähne mehr... [ mehr ]

Versicherungs­kennzeichen wechseln

Versicherungs­kennzeichen wechselnWer begeistert Mofa, Trike oder E-Roller fährt, hat sich den Frühlingsbeginn rot im Kalender angestrichen: Zum einen liefert der Frühling endlich wieder die Möglichkeit, seinen „Feuerstuhl“ für eine Spitztour aus der Garage zu holen. Zum anderen gilt es, sein Versicherungskennzeichen rechtzeitig zum 1. März auszutauschen - ansonsten droht der Fahrspaß zu einem teuren Vergnügen zu werden. Was Zweirad-Helden wissen solltenBrauche ich e... [ mehr ]

Mit dem Schnee kommt die Pflicht

Mit dem Schnee kommt die Pflicht„Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus, die Welt, die Welt, sieht wie gepudert aus“: Nicht nur Liedermacher Rolf Zuchowski weiß die schönen Seiten des Winters zu schätzen. Schnee und Eis sorgen bei Jung und Alt für strahlende Gesichter und laden zu Schneeballschlachten ein. Allerdings bringt die winterliche Witterung auch immer eine Pflicht, die insbesondere Immobilienbesitzer vor Probleme stellen kann. Wintereinbruch: Welc... [ mehr ]

Stiftung Warentest beurteilt Berufsunfähigkeitspolicen

Die private Absicherung der eigenen Arbeitskraft zählt zu den essenziellen Vorsorgemaßnahmen, denn staatlicherseits ist im Fall der Fälle nicht viel zu erwarten. Und der tritt immerhin bei jedem vierten Arbeitnehmer ein, ob wegen Rückenleiden, einer schweren Erkrankung oder – relativ am häufigsten – wegen psychischer Probleme. Damit die Zeit bis zur Rente nicht auf Sozialhilfeniveau zu... [ mehr ]


Worauf Hausbesitzer bei Schnee und Eis achten müssen

Wer als Hausbesitzer (oder von diesem beauftragter Mieter) seinen Verkehrssicherungspflichten nicht hinreichend nachkommt, riskiert den Schutz der Haus- und GrundbesitzerHaftpflichtversicherung. Im Winter müssen insbesondere Gehwege und Zufahrten schnee- und eisfrei gehalten sowie bedrohliche Eiszapfen, etwa an Regenrinnen und Dachkanten, entfernt werden. Wird ein Dritter durch eine Dachlawine ges... [ mehr ]